Fachgebiet Erbrecht

Eine Erklärung unsere Rechtsanwälte aus München

Das Erbrecht

Das Erbrecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Es regelt vor allem die Verteilung des Vermögens eines Verstorbenen, also des Erblassers, an bestimmte Personen, also an seine Erben.

Das Gesetz regelt, welche Personen als Erben eines Verstorbenen in Betracht kommen, sofern der Verstorbene kein Testament hinterlässt oder keinen Erbvertrag geschlossen hat. Als gesetzliche Erben kommen damit die Verwandten und der Ehegatte des Verstorbenen in Betracht.

Verwandtenerbrecht

Das Verwandtenerbrecht regelt, welche Verwandten als Erben in Frage kommen, wenn der Erblasser mehrere Verwandte, etwa Kinder und Eltern hinterlässt. Sofern der Verstorbene sowohl eigene Kinder als auch noch seine Eltern hinterlässt, so erben vorrangig seine Kinder als Abkömmlinge und schließen ein gesetzliches Erbrecht der Eltern aus.

Ebenso steht dem Ehegatten des Verstorbenen von Gesetzes wegen, also auch dann, wenn der Verstorbene weder ein Testament noch einen Erbvertrag hinterlässt, ein gesetzliches Erbrecht zu. Die Höhe des konkreten Erbteils ist dann davon abhängig, ob die Eheleute im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft lebten oder ob zwischen ihnen aufgrund eines Ehevertrages Gütertrennung bestand.

Lebenspartner

Als Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft sollten Sie wissen, dass Ihnen kein gesetzliches Erbrecht zusteht. Dies könnten Sie allerdings dadurch vermeiden, dass Sie ein Testament zu Gunsten Ihres Lebensgefährten erstellen. Anders verhält es sich bei einem Lebenspartner einer "gleichgeschlechtlichen Ehe".

Erfahrene Rechtsanwälte an Ihrer Seite

Wir stehen Ihnen mit unserer Fachkompetenz zur Seite, beispielsweise

  • für die Erstellung und Prüfung von Testamenten, Erbverträgen
  • Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen
  • Berücksichtigung erbrechtssteuerlicher Besonderheiten

Jetzt Termin vereinbaren!

von Dr. Urte Andrae

Testamentsvollstreckung

In einem Testament kann der Testierende anordnen, dass eine von ihm ernannte Person die letztwilligen Verfügungen im Testament zur Ausführung zu bringen hat.

Weiterlesen …

von Alexandra Güller

Trennung, Scheidung und Erbrecht

Im Falle von Trennung und Scheidung sind vorrangig Themen zu klären, wie Unterhalt und Umgang mit Kindern. Eine Trennung und eine nachfolgende Scheidung haben auch Auswirkungen auf das Erbrecht.

Weiterlesen …

von Dr. Urte Andrae

Erbrecht des Ehegatten

Stirbt ein Ehegatte und hat weder ein Testament noch einen Erbvertrag hinterlassen, so dass keine Bestimmung vorliegt, wer Erbe wird, sieht das Gesetz eine gesetzliche Erbfolge des Ehegatten vor.

Weiterlesen …

von Christian Reichelt

Gesetzliche Erbfolge - Erbordnung

Hat der Verstorbene kein Testament hinterlassen oder durch Erbvertrag die Erbfolge geregelt, so gilt die gesetzliche Erbfolge. Die gesetzliche Erbfolge ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt.

Weiterlesen …

Unterstützung durch unsere Kanzlei in München

Sollten Sie konkrete erbrechtliche Fragen haben oder etwas zu einem von Ihnen bereits erstellten Testament wissen wollen, steht Ihnen die Münchener Rechtsanwaltskanzlei Dr. Andrae & Kollegen jederzeit mit Rat und Tat unterstützend zur Seite.

Benutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an, um mit einer Erstberatung schnell auf der sicheren Seite zu sein!

Jetzt anrufen 089 - 139 910 70 info@familienrecht-andrae.de

Oder Sie benutzen unser Kontaktformular:

Bitte addieren Sie 9 und 3.